Die neue 5-Euro-Sammler-
münze „Gemäßigte Zone“

Überwiegend kräftiges grün und relativ milde Temperaturen: Die Gemäßigte Zone, in welcher auch Deutschland liegt, umfasst aufgrund ihrer großen Verbreitung viele verschiedene Klimatypen: Sie reicht von den nördlichen Nadelwäldern auf der Nordhalbkugel bis zu deren Steppen. Zudem kennzeichnet sie sich aus durch einen eindeutigen Jahreszeitenwechsel mit unterschiedlichen Temperaturen und Niederschlägen. Diese so abwechslungsreiche Zone ist das Thema der neuen 5-Euro-Sammlermünze mit Kunststoffring.

Material

Die 5-Euro-Münze „Gemäßigte Zone“ besteht aus zwei verschiedenen Kupfer-Nickel-Legierungen sowie einem transluzenten – also lichtdurchlässigen – Polymerring. Dieses Polymer, das zwischen Ring und Pille der 5-Euro-Münze eingebracht wird, ist das hervorstechende Merkmal dieser Serie der 5-Euro-Münzen.

Hase und Wald

Während die Motivseite der Münze durch einen Hasen sowie Laub-, Nadel- und Mischwald geprägt ist, zeigt die Wertseite der Münze den Adler. Passend zum Charakter der Serie werden hier die Besonderheiten der Fauna und Flora exemplarisch abgebildet. So setzt dieses Motiv die fünfteilige Reihe „Klimazonen der Erde“ konsequent fort.

Design

Das Design der Bildseite hat der Künstler Peter Lasch aus Berlin entwickelt. Die Wertseite der gesamten Serie stammt von der Künstlelin Stefanie Radtke aus Leipzig. Zu den Sammlerstücken dieser Serie gehört die repräsentative Box der Firma koziol.